Schlagwort: Werbung

Google verbannt Ad-Blocker

Google verbannt Android-Werbeblocker aus Play Store

Google meldete sich bei einigen App-Entwicklern, um ihnen mitzuteilen, dass ihre Apps zum Blockieren von Werbeanzeigen gegen die Richtlinien des Online-Stores verstoßen.Betroffen sind unter anderem Adblock Root, Adaway sowie Adblock Plus. Demnach verstoßen die Werbeblocker gegen die Bestimmungen der Plattform, da sie andere Dienste oder Produkte auf unerlaubte Art und Weise stören würden. Es ist zwar weiterhin möglich, derartige Apps auf seinem Smartphone zu benutzen, allerdings müssen diese nun auf anderen Wegen installiert werden. Ob viele zu diesem Schritt bereit sind, ist aber unklar… andere Blogger wie z.B. Marco vom Android-Blog der das Thema auch beleuchtet bringt noch einen Tipp für Android-Nutzer, die eine Kreditkarte zum Bezahlen von Android Apps im Google Play Store brauchen. Tom von AndroidMag veröffentlichte den  E-Mail-Inhalt den Google den Entwicklern zukommen ließ, und schreibt weiter das wir deshalb aber nicht verpflichtet sind uns die Werbung in Apps oder auf Internet-Seiten tatsächlich auch anzusehen. Stefan von Go2Android schiebt noch die Meldung hinterher das die Apps an sich schon am 23. April aus dem Play Store von Google verbannt wurde, aber nun auch die offizielle Begründung von Google in Form der genannten E-Mail bei den Entwicklern eintrudelte.

#watch   #Rundfunkbeitrag  – So sieht’s aus :

#watch   #Rundfunkbeitrag  – So sieht’s aus :
Für Viele Unternehmen wird die Reform eine böse Überraschung!

Künftig werden Firmen in Deutschland mit dem neuen Rundfunkbeitrag arg zur Kasse gebeten…Ich schlüssle das mal Beispielhaft auf :

*Nehmen wir mal ein Filialunternehmen wie die Drogeriekette #DM  …jetzt mal keine #Werbung  …zahlte früher 94.000,00 € GEZ-Gebühr , und damit auch DANK unserer ach so tollen #Regierung  alle Beschäftigten auf Teilzeit umgestellt werden…Vollzeit wird schwierig, denn künftig zahlt dieses Unternehmen 266.000,00 € Rundfunkbeitrag…also 172.000,00 € mehr / Jahr.

Also werden größere Filialbetriebe deutlich schlechter gestellt als gleich große Unternehmen mit nur einem Standort. <<LOGISCH>>

Und was es heißt mal eben 172.000,00 € / Jahr an Mehrbelastung zu haben…für den Luxus Öffentlich-Rechtlich…brauch ich wohl keinem zu erzählen.

Google+: View post on Google+

qr-brief

Der QR-Brief

Die Tage erreichte mich ein etwas ungewöhnlicher Brief…siehe rechts dat eingescannte Teil…die meisten normalen Menschen hätten diesen sofort zusammengeknüllt…zerrissen…entsorgt, aber ich wußte auf Grund meiner langjährigen Internetaktivitäten das es sich bei dem Brief dessen Inhalt nur schwarz-weiss Quardrate und Flecken enthielt sich um einen sogenannten „QR-Code“ handelte, aber was bedeutete das jetzt ? Mein Interessse war ja schon mal geweckt…bin ja von Natur aus neugierig, aber auch nicht blöd, denn hinter solchen Codes können sich auch Gemeinheiten wie z.B. Trojaner, Wurmdownloads, ect., pp, verbergen. Also cih ein ganz altes Android-Handy genommen, und dat Teil gescannt. Herraus kam dabei das es um eine Feldstudie und Blogparade von net-netz-blog.de handelt…Puh…naoch mal Glück gehabt, und es bestätigte sich auch wieder einmal : Wird nie ein altes funktionierendes ANDROID-hANDY weg 🙂 . Der eigentliche Sinn dieser Aktion  war aber für Maximilian dem Absender des QR-Briefes  ein Artikel über die Aktion, und somit auch einen Link, und viel Publicity zubekommen …gepaart mit der Hoffnung das solche eine „Werbebriefaktionen“ sehr erfolgreich sein würde. Das Ziel hat Maximilian ganz klar erreicht. Natürlich haben auch noch andere Blogger so einen Brief erhalten…z.B. der Jörg vom Rundum-Blog der diese Aktion noch ein wenig intensiver beleuchtet, und dem sich in diesem Zusammenhang noch ganz andere Fragen auftun…wieder andere haben einfach nur einen Kommentar auf net-netz-blog.de hinterlassen, die bekommen…zur Strafe (lol) hier keinen Link geschenkt *bg*